Amazon Seller Central

Beim Amazon Seller Central handelt es sich um eine Bedienoberfläche für Verkäufer und Händler über das Warenhaus von Amazon. Mit dem Tool ist eine Verwaltung möglich, die das Verkäufer Konto sehr einfach steuert. Als Anbieter hat man bei Amazon Seller Central einen perfekten Überblick über den Stand der Angebote und Verkäufe.

Wer vorhat, über Amazon Seller Central etwas zu verkaufen, muss allerdings beim Marktplace vorhanden sein. Der Vorteil von Amazon Seller Central, liegt nach Angaben von Amazon bei einer schnellen Bezahlung. Außerdem gibt es immer einen genauen und aktuellen Überblick, über die Preise und das jeweilige Inventar. Händler haben bei Seller Central die Möglichkeit, auch größere Margen beim Verkauf einzufahren. Mit Celler Central kann zudem eine virtuelle Geschäftsfassade erstellt werden, welche eine Art Website des jeweiligen Verkäufers darstellt.

Amazon Seller Central

Amazon Seller Central

Das Amazon Basiskonto

Ein Verkäuferkonto von Amazon kann natürlich auch privat genutzt werden, wenn zum Beispiel nur ab und zu mal ein Artikel verkauft werden soll und es kein Hauptgeschäft darstellt. Ähnlich wie bei Ebay gestaltet sich der Drittanbietermarkt bei Amazon, wie mit Online Shops und privaten Verkäufern. Zu beachten ist allerdings, dass sich alle Verkäufer an die Regeln von Amazon halten müssen. Diese umfassen zum Beispiel die Versanddauer und auch die Antwortzeiten wenn es um Kundenfragen geht. Dazu kommen noch weitere Merkmale, welche zum Basiskonto dazugehören.

Ohne monatliche Gebühren

Es fallen keine monatlichen Gebühren an, wenn pro Monat weniger als 40 Artikel verkauft werden. Dazu gehören folgende Kategorien, Bier & Wein, Bekleidung, Körperpflege & Gesundheit, Drogerie, Parfümerie & Kosmetik, Lebensmittel, Spirituosen, Schmuck & Uhren. Für jeden einzeln verkauften Artikel gibt es eine feste Gebühr von 0,99 Euro.

Power Anbieter

Wer mit einem eigenen Online Shop auch bei Amazon Seller Central seine Produkte verkaufen möchte, kann das hier problemlos tun. Dabei seid ihr bei Seller Central dran, wenn pro Monat mehr als 40 Artikel veräußert werden. Dabei gibt es aber keine feste Gebühr, sondern die Bezahlung beträgt 39 Euro pro Monat. Wer sich zum ersten Mal anmeldet, zahlt im ersten Monat nichts. Allerdings kommen noch zusätzliche Gebühren in bestimmten Prozenthöhen dazu. Bei einem hohen Verkauf, ist eine solche monatliche Gebühr auf jeden Fall besser.

Amazon Seller Central

Die Unterschiede Vendor Central und Seller Central

Auf keinen Fall dürfen Vendor Central und Amazon Seller Central verwechselt werden. Seller Central kann jeder Anbieter nutzen, während Vendor Central nur für Handelsvertreter und Händler vorgesehen ist. Mit Hilfe einer Amazon Einladung ist es möglich, Vendor Central zu nutzen. Hier handelt es sich um einen speziellen Service durch Amazon. Denn Händler bei Vendor Central bekommen einige Vorteile bei Marketing und in Sachen Nutzung durch Tools. Um in den Genuss einer Einladung zu Vendor Central zu kommen, ist eine große Umsatz- und Absatzmenge notwendig. Außerdem kommt es auf positive Käuferbewertungen an.

Optimierung bei Seller Central

Die Produktoptimierung von Amazon Seller Central startet immer im Bereich von Seller Central, hier geht es aber nicht um die Produkteigenschaften sowie die Bestandspflege, auch bestimmte Keywords sind hier hinterlegt, welche dem Kunden nicht angezeigt werden. Dabei geht es unter anderem, ob ein Produkt entsprechend angezeigt wird. Außerdem sind Bullet Points und Produktartikel hinterlegt, welche von Relevanz sind. Jede SEO Maßnahme von Amazon wird hier über die Seller Central gestartet. Werden in diesem Bereich Änderungen vorgenommen, sind diese in den meisten Fällen nach spätestens 15 Minuten online gestellt.